Keller & Wein (Orange Wein)

Weine

Weinbau Waltl produziert ausschließlich Wein aus pilzwiderstandsfähigen Reben (PIWI)! Dadurch wird der Pflanzenschutz auf ein Minimum reduziert und je nach Witterung 2-3 x im Jahr gespritzt. Verwendet werden dabei nur biologische Spritzmittel vornehmlich zur Stärkung der Reben und Nützlinge.

Folgende Sorten wurden 2015 & 2016 auf 1,5 ha ausgepflanzt:

WEISS

  • Muscaris
  • Souvignier Gris
  • Cabernet Blanc
  • Donauriesling
  • Blütenmuskateller

ROT

  • Cabernet Jura
  • Cabernet Cortis

ORANGe Weine

Als Nischenprodukt bereits ein Begriff allerdings von vielen noch nicht einmal gekostet – etwas das sich auf alle Fälle ändern sollte!

Wir kreieren bereits seit 2014 Orange Weine – derzeit noch aus zugekauften Trauben. Der 2014er & der 15er sind bereits ausgetrunken und auch der 2016er (aus Grüner Veltliner Trauben aus Retz cuvetiert  mit Gewürztraminer) hat in der Fassprobe bereits einige begeistert. Dieser Wein sollte im Sommer 2018 abgefüllt werden nachdem er 1 Jahr in der Amphore und danach in Kastanienfässern gelagert wurde.

Orange Wein ist definiert als ein maischevergorener Weißwein, der ähnlich wie Rotwein hergestellt wird. Abhängig von der Dauer der Mazeration ergibt sich eine leicht orange/gelbe bis dunkel orange/braune Bernsteinfarbe. Geschmacklich erinnert der Wein an Trockenfrüchte und Gewürze und zeigt nussige und erdige Noten – Aromen die den oxidativen Ausbau widerspiegeln.

Die Geschichte des Orange Wines lässt sich bis in die Vorantike zurückverfolgen und hat seinen Ursprung wahrscheinlich im Kaukasus. Die Friauler Pioniere, Josko Gravner and Stanko Radikon, haben diese Art der Weinproduktion in Georgien wiederentdeckt und im Collio Ende des 20. Jahrhunderts in importierten Tonamphoren, die sie in der Erde vergruben, eingeführt. Daraus ist eine ganze Bewegung entstanden die sich zunehmend internationalisiert hat.

Orange Weine haben in der Regel auch sehr geringe SO2 Werte vor allem deshalb weil von vielen Winzern kein oder nur minimal bei der Flaschenfüllung SO2 zugeführt wird. Durch den Stoffwechselprozess der Hefe entsteht bei der Vergärung SO2 welches allerdings in gebundener Form vorliegt und damit keine antibakterielle oder enyzminaktivierende Wirkung aufweist [1].

[1] Kellerwirtschaft, Robert Steidl, 8 Auflage 2013, S154

Verkauf unter 0650 5545 165

Kellerarbeit

Durch den ausschließlichen Einsatz von organischen und mineralischen Substanzen bei der Pflege des Weingartens gelangen lediglich natürliche Inhaltsstoffe in den Wein. Die Reifung unserer Weine im Keller erfolgt mit viel Zeit (slow wine) und wenig Intervention und verspricht besondere Qualität und Bekömmlichkeit.

Unsere Orange Weine reifen zunächst in der Amphore (ca. 1 Jahr) und danach im Kastanien- oder Eichenfass. Die Weine sind wenig bis gar nicht geschwefelt und wir gehen davon aus, dass sie erst nach 2-3 Jahren ihre volle Reife entwickelt haben.

Weintypologie

Unsere PIWI Weine können mit folgenden Schema von Ing. Wolfgang Renner erklärt werden: