kunstLESE 2019

1. Klagenfurter Kunstheuriger

Klaus Brandner zu Gast bei Biowinzer Christian Waltl

Wein und Kunst eröffnen uns Wege, bestimmte Ideen und
Einstellungen zu vermitteln. Im nahezu kunstlosen Ostklagenfurt soll
der Versuch gelingen die würzigen, fruchtigen, perligen Weinaromen
mit der Farbenwelt der Kunst Klaus Brandners zu verschmelzen.
Eine Ausstellung im Privathaus Waltl nach dem Motto:
Kunst wird für viele erst dann interessant, wenn wir an einen Ort
gelangen, wo wir sie nicht erwarten.

Ich glaube, das Wesentliche in der Malerei ist die Emotion, die beim Betrachter frei wird, sagt der Klagenfurter Künstler Klaus Brander und schafft mit seiner farbigen Bilderwelt und humorvollen Symbolsprache eine positive Atmosphäre mit lebensbejahenden Botschaften, die den Betrachter nicht unberührt lassen.  In seinem Werk ist die Begeisterung vom Leben zu spüren. Sein grenzenloser Optimismus drückt sich nicht nur in der Fröhlichkeit der Farben aus sondern auch im Prozess seiner Arbeit – er beginnt ein Werk und weiß noch gar nicht wohin das führen wird. Intuitiv weiß er, dass es zum Schönen im Leben führt, ob figurativ oder abstrakt ist Nebensache.

Es ist dieser positive Ansatz, das Leben bejahende, das Wohlmeinende, das untrüglich Enthusiastische, das verschmitzt gute Laune Schaffende, das Leidenschaftliche was mich an Klaus fasziniert, sagt Biowinzer und Kulturmanager Christian Waltl, dem erst die Facebook Freundschaft zu Brandners Kunst geführt hat.

Dieses Zusammenspiel von Farbenwelt, Kreativität, Genuss(rausch) und Spontanem ist das was diese erste kunstLESE ausmacht und Wein und Kunst eins werden lässt in der Vorstellung als Kopftheater und wohl auch am Gaumen als Genussgelabe.

Dort wo die Kunst keinen Stand und die Stadt kein wirkliches Interesse hat versucht ein Kunst- und Heurigenprojekt Atmosphäre zu schaffen für MEHR. Mehr Teilhabe, mehr Genuss und mehr Stadt (auch im Osten konkret in Welzenegg), mehr ART, mehr Wein, mehr Sein.

Rund 30 Exponate werden im Privathaus Waltl im Rahmen eines „Kunstheurigen“ präsentiert – vornehmlich Unikate, neue Serigrafien und Grafiken die auch gekauft werden können. Neben offenen Weinen und anderen (Craft)Genussgetränken aus dem Hauskeller gibt es während der Öffnungszeiten auch kleine Kunstheurigen Schmankerln zu verkosten.

Wann: 21. – 23 November

Vernissage Donnerstag, 21.11 um 18.30

Wo: Dr. Wutte-Straße 14, Welzenegg, 9020 Klagenfurt

Öffnungszeiten:
Donnerstag, 21. November 18.30 Vernissage (u. A. w. g.)
Freitag, 22. November 13.00 – 18.00
Samstag, 23. November 13.00 – 17.00
(ab 17.00 FarbWeinKochwerkstatt
nur mit Anmeldung)